Kodex der KoR-Gilde





Unsere Gilde spielt seit der Veröffentlichung 100% cheatfrei das PC-Spiel Diablo 3 Reaper of Souls (nur saisonal).

Als tradionsreiche Gilde, die bereits 2002 zu Diablo 2-Zeiten gegründet wurde, heben wir uns besonders durch diese Punkte von anderen Gilden und Clans hervor:
  • Im Vordergrund stehen bei uns seit jeher der Spaß am und um das Spiel, sowie der Zusammenhalt der Mitglieder unserer familiären Gilde. Sowohl Gelegenheits- und Vielspieler, als auch Amateure und Profis sind bei uns herzlich willkommen!
  • Durch unser motivierendes Rangsystem dürfen sich alle Mitglieder produktiv durch Vorschläge und Abstimmungen in unserem aktiven Forum einbringen und sich auf unserem gut besuchten Teamspeak untereinander austauschen

  top

Abschnitt 1
Für alle Neuen
Abschnitt 2-3
Für alle Krieger
Abschnitt 4-6
Für alle Ritter
➤ 1 Mitgliedschaft und Ränge
1.1 Bewerbung
1.2 Anwärter
1.3 Verhalten
1.4 Krieger
1.5 Schwertmeister
1.6 Ritter
1.7 Mentor
1.8 Ruhestand
➤ 2 Tafelrunde
2.1 Herzöge
2.2 Rekrutierer


➤ 3 Abstimmungen Gildenhalle
3.1 Stimmgewichtung
3.2 Neuwahlen Ämter
3.3 Besetzung eines Amtes
➤ 4 Abstimmungen Tafelrunde
4.1 Stimmgewichtung
4.2 Aufnahmen
4.3 Beförderungen
4.4 Degradierungen
4.5 Amtsenthebungen


➤ 5 Ausschlüsse
➤ 6 Kodexänderungen

  top

1 Mitgliedschaft und Ränge


1.1 Werde Mitglied bei KoR!
Für neue Mitglieder gelten bei uns folgende Anforderungen:
  • Du musst mindestens 21 Jahre alt sein. Bei überdurchschnittlich guten Bewerbungen sinkt das Mindestalter auf 18 Jahre, aber dann muss die Tafelrunde darüber abstimmen
  • Lies unseren Bewerbungsguide und überzeuge unsere Herzöge mit einer ausführlichen Bewerbung in unserem Forum
  • Warst du vor weniger als 12 Monaten schon einmal mindestens Krieger, dann kann die Tafelrunde dich direkt wieder als Krieger aufnehmen

1.2 Dein Weg als Anwärter
Wurde deiner Probezeit zugestimmt, wirst du vorläufig für 2 Wochen in den Rang Anwärter eingestuft:
  • Suche dir in dieser Zeit einen Mentor, der dich als Knappen aufnimmt
  • Die Tafelrunde stimmt nach 2 Wochen über deinen weiteren Verbleib ab


1.3 Verhalten aller Mitglieder
  • Nutze in Diablo 3 ausschließlich den unsere Gilde repräsentierenden Gildenbanner (siehe Farbeinstellungen, das Symbol in der Mitte kann frei gewählt werden)
  • Dein BattleTag muss mit deinem Forennamen übereinstimmen oder stark ähneln
  • Gehöre keiner anderen Diablo 3-Gemeinschaft an
  • Die Beteiligung durch regelmäßig Beiträge in unserem Forum ist uns genauso wichtig wie das Spiel an sich
  • Verzichte auf sämtliche Dupes, Bots, Cheats/Exploits (wie turboHUD, Maphack, Farmbots)
  • Betreibe kein Accountsharing oder Multiboxing. Ausnahme: Abstellen von anderen Charakteren in der Stadt
  • Für gemeinsame Aktivitäten darfst du gerne unser Teamspeak nutzen
  • Bist du länger als 14 Tage im Forum und/oder Diablo 3 nicht aktiv, schreibe dies in unser Forum inaktiv und zurück melden. Als Anwärter melde dies auch deinem Mentor. Deine Anwärterzeit kann um die Inaktivitätszeit verlängert werden

1.4 Beförderung zum Krieger
Als Krieger wirst du ein vollwertiges Mitglied sein und darfst an Abstimmungen in der Gildenhalle teilnehmen.

Die Voraussetzungen:
  • Aktivität im Spiel und regelmäßige Beiträge im Forum
  • Dein Mentor schlägt dich nach 2 Monaten zur Beförderung vor und die Tafelrunde muss dem zustimmen

1.5 Als Schwertmeister zum Ritter
Möchtest du an Diskussionen im Tafelrundenforum teilnehmen, so kannst du dich nach Absprache mit deinem Mentor durch die Tafelrunde ab dem Rang Krieger zum Schwertmeister befördern lassen.
  • Als Schwertmeister bekommst du schon Zutritt zur Tafelrunde, aber hast dort noch kein Stimmrecht
  • Überzeuge die anderen Ritter durch regelmäßige Beiträge in der Tafelrunde von deiner Absicht Ritter werden zu wollen


1.6 Der Ritterschlag
Durch diese Voraussetzungen wirst du zum Ritter geschlagen und erhältst Abstimmrechte in der Tafelrunde:
  • Mindestens 100 sinnvolle Beiträge in der Gildenhalle, Stadtplatz, Tafelrunde oder Bewerbungsforum
  • Nach 4 Monaten im Rang Schwertmeister muss die Tafelrunde der Beförderung zustimmen
Sei als Ritter kommunikativ:
  • Lese täglich das Forum und beteilige dich besonders durch eigene Meinungen in der Tafelrunde
  • Nehme möglichst innerhalb von 2 Tagen an den Abstimmungen in der Tafelrunde teil
  • Sei regelmäßig im Teamspeak anwesend
1.7 Der Mentor
Bist du bereits Ritter, kann die Tafelrunde darüber abstimmen, dich zum Mentor zu ernennen. Als Mentor unterstützt und begleitest du selbst neue Anwärter und schlägst diese am Ende ihrer Anwärterzeit der Tafelrunde zur Beförderung zum Krieger oder Schwertmeister vor:
  • Bis zu 4 Anwärter gleichzeitig kannst du als Knappen ausbilden
  • In besonderen Situationen kannst du über einen Zeitraum nicht länger als 6 Wochen einen 5. Anwärter betreuen. Die Tafelrunde muss dem zustimmen
  • Gibst du dein Mentorenamt ab, werden deine Knappen auf andere Mentoren verteilt
  • Bei Inaktivität von mehr als 4 Wochen oder Desinteresse solltest du das Amt abgeben oder die Herzöge sprechen dich darauf an bzw. lassen über die Amtsabgabe abstimmen
1.8 Der Ruhestand

Willst du im Spiel einen Gang zurück schalten, aber weiterhin im Forum/Teamspeak am Gildenleben teilnehmen, kannst du dich in einen der 3 folgenden Ränge einstufen lassen:


1.8.1 Veteran
Bist oder warst du schon einmal mindestens 6 Monate Ritter, so kannst du dich durch eine Bewerbung im Bewerbungsforum oder durch Anfrage bei den Herzögen durch deren 2/3 Mehrheit zum Veteranen ernennen lassen:
  • Du hast weiterhin alle Rechte eines Ritters, mit den Ausnahmen: In der Tafelrunde hast du bei Mitgliedervorgängen keine Stimme mehr, dafür bei allen anderen Abstimmungen, wie Kodex-Änderungen. Außerdem darfst du als Veteran kein Amt ausführen
  • In Diablo 3 musst du nicht mehr aktiv sein, aber weiterhin Interesse an der Gilde haben und dich im Forum oder Teamspeak beteiligen
  • Bist du nicht länger als 3 Monate im Tafelrundenforum inaktiv, benötigst du keine Inaktivmeldung
  • Willst du wieder Ritter werden, stimmen die Herzöge darüber ab. Warst du mindestens 6 Monate Veteran, dann stimmt die Tafelrunde ab
1.8.2 Gildenfreund
Ein Gildenfreund ist kein offizielles Mitglied, verschafft dir aber einige Rechte (wie Zugang zu TS oder einigen internen Foren), um weiter Kontakt zu unserer Gilde halten zu können:
  • Jedes Mitglied, Ex-Mitglied oder auch Bekannte und Spieler, die erst einmal bei uns reinschnuppern wollen, können diesen Forenrang bei unseren Herzögen direkt oder durch eine Bewerbung beantragen
  • Die Herzöge vergeben diesen Rang mit 2/3 Mehrheit oder durch Abstimmung in der Tafelrunde
  • Als Gildenfreund kann dich die Tafelrunde bei einer Gildenbewerbung direkt als Krieger aufnehmen, wenn du dies schon einmal warst
  • Für als Krieger aufgenommene Gildenfreunde verringert sich die Mindestmitgliedszeit für den Rang Ritter auf 4 Monate. War ein Gildenfreund schon einmal Ritter, so kann dieser direkt als Schwertmeister aufgenommen und bereits nach 1 Monat wieder zum Ritter befördert werden. Wiederaufnahmen als Krieger oder Schwertmeister werden in der Tafelrunde abgestimmt
1.8.3 Ehrenmitglied
Hier gelten die gleichen Rechte wie beim Gildenfreund, mit den Ausnahmen:
  • Du musst mindestens 1 Jahr lang Mitglied gewesen sein und durch hohes Engagement aufgefallen sein
  • Ein Ritter schlägt dich für diesen Ehrenrang vor. Die Tafelrunde stimmt darüber ab und kann den Rang auch wieder aberkennen
  • Bei einer erneuten Bewerbung kann dich die Tafelrunde sofort wieder als volles Mitglied im Range eines Ritters aufnehmen

  Inhalt

2 Tafelrunde

Die Tafelrunde setzt sich aus den Herzögen, Rekrutierern und Mentoren, sowie allen restlichen Rittern zusammen. Die Herzöge und Rekrutierer werden halbjährlich durch alle Gildenmitglieder neu gewählt bzw. bestätigt.


2.1 Herzöge
Die 3 Herzöge kümmern sich als Führung der Gilde um interne Angelegenheiten, wie Mitgliederaufnahmen, Abstimmungen, Fragen neuer Mitglieder, Vergabe von Sonderaufgaben und die Forenadminstration.
  • Herzöge müssen den Rang eines Ritters bekleiden. Krieger und Schwertmeister werden durch eine gewonnene Wahl von der Gilde zum Ritter befördert
  • Jeder Herzog zählt als Mentor und kann ebenso Knappen ausbilden
Sie unterstützen sich gegenseitig bei ihren Aufgaben, wobei sie sich folgende 3 Hauptaufgabenbereiche untereinander zuteilen:

Mentoren-Herzog
  • Erster Ansprechpartner bei Problemen zwischen Knappen und Mentoren
  • Kümmert sich um Anwärter ohne Mentor und weist ggf. die Tafelrunde darauf hin
  • Benachrichtigt die Mentoren bei versäumten Beförderungsanträgen
  • Überprüft, ob es derzeit genug Mentoren in Hardcore und Softcore gibt
Beförderungs-Herzog
  • Überprüft Stimmen bei Anwärterbestätigungen und allen Rangänderungsanträgen
  • Weist andere Ritter auf unbearbeitete Anträge hin
  • Gibt Rangänderungen und Ausschlüsse im jeweiligen Forum bekannt
  • Passt die Mitgliederprofile im Forum an
Herold-Herzog
  • Sammelt Vorschläge und Änderungswünsche im Bezug auf den Kodex, Homepageinhalte und Foreninhalte
  • Führt Vordiskussionen und führt diese zu abschließenden Abstimmungen zusammen
  • Erstellt Themen und Artikel über Abstimmungsergebnisse und andere Neuigkeiten rund um die Gilde

2.2 Rekrutierer
Der Rekrutierer ist für die Anwerbung neuer Mitglieder zuständig:
  • Werbung neuer Mitglieder mit Unterstützung der Herzöge in verschiedenen Medien, wie Diablo3-Foren
  • Persönliche Kontaktaufnahme zu potentiellen neuen Mitgliedern, z. B. per Nachricht in Foren, auf Facebook oder durch direktes Ansprechen in Diablo 3
  • Rekrutierer müssen den Rang eines Ritters bekleiden. Krieger und Schwertmeister werden durch eine gewonnene Wahl von der Gilde zum Ritter befördert

  Inhalt

3 Abstimmungssystem in der Gildenhalle

Größere Änderungen am Kodex, Neuwahlen der Amtsinhaber, Aufnahme neuer Gildenspiele etc. müssen durch eine Abstimmung in der Gildenhalle abgestimmt werden.


3.1 Stimmgewichtung

Bei Abstimmungen innerhalb der Gildenhalle zählen die Stimmen aller Mitglieder gleich. Alle Abstimmungen dauern hier mindestens 1 Woche an. Jede Abstimmung wird aus den zusammengefassten Vorschlägen eines vorausgehenden 1-wöchigen Diskussionsthemas erstellt. Führt eine Abstimmung zu keinem Ergebnis, wird die Entscheidung von den Herzögen durch eine Stichwahl herbeigeführt.


3.2 Neuwahlen der Amtsinhaber

Alle 6 Monate werden die Amtsinhaber der KoR-Gilde bestätigt bzw. neu gewählt. Dazu wird ein Thema in der Gildenhalle erstellt, in dem sich die aktuellen Amtsinhaber (Herzöge, Rekrutierer) zur Wiederwahl stellen dürfen bzw. sich Mitglieder ab Rang Krieger für die Ämter bewerben oder von anderen Mitgliedern hierfür vorgeschlagen werden können.
  • Nach frühstens 1 Woche, spätestens 2 Wochen, wird anschließend eine 1-wöchige Abstimmung in der Gildenhalle erstellt
  • Die Mitglieder mit den meisten Stimmen werden in das jeweilige Amt gewählt bzw. in diesem bestätigt
  • Bei Stimmengleichheit erfolgt zwischen den jeweiligen Kandidaten eine anschließende 1-wöchige Stichwahl
  • Stellen sich genauso viele (oder weniger) Kandidaten wie zu besetzende Ämter zur Wahl, dann stimmt die Gilde bei jedem einzelnen darüber ab, ob dieser das Amt ausführen darf. Erhält ein Kandidat hierbei mehr Gegenstimmen als Fürstimmen, wird das Amt zu einem späteren Zeitpunkt erneut ausgeschrieben
  • Ämter, die höchstens 1 Monat zuvor neu besetzt wurden, bedürfen keiner Neuwahl

3.3 Besetzung eines Amtes

Bei Freiwerdung eines Amtes erstellt ein Herzog in der Gildenhalle ein einwöchig laufendes Bewerbungsthema, in dem sich Mitglieder ab dem Rang Krieger ausführlich für dieses Amt bewerben, oder andere Mitglieder dafür vorschlagen können. An der anschließenden einwöchigen Abstimmung können sich alle Mitglieder ab Rang Krieger, mit gleicher einfacher Stimmgewichtung, beteiligen. Bei Stimmengleichheit findet eine einwöchige Stichwahl statt.


  Inhalt

➤ 4 Abstimmungssystem in der Tafelrunde

Neben den Mitgliedervorgängen können auch kleinere Änderungen am Kodex, Forum, Homepage etc. in der Tafelrunde abgestimmt werden.


4.1 Stimmgewichtung und Abstimmungsdauer

Bei Abstimmungen in der Tafelrunde zählen die Stimmen aller Ritter, inklusive Amtsträger, gleich viel. Alle Abstimmungen, insbesondere Änderungen am Kodex, laufen mindestens 1 Woche. Es gelten folgenden Ausnahmen:


4.1.1 Abstimmungen bei Mitgliedervorgängen

Bei vorläufigen Aufnahmen von Bewerbern gilt:
  • Wird eine vorläufige Aufnahme aufgrund von Meinungsverschiedenheiten der Herzöge in die Tafelrunde gegeben, so läuft diese Abstimmung 24 Stunden. Sollte am Ende ein Gleichstand bestehen, so zählen die Herzogsstimmen doppelt
  • Nicht abgegebene Stimmen innerhalb der 24-Stunden-Frist zählen als Enthaltung
  • Führt auch dies zu keinem Ergebnis (z. B. ein Herzog enthielt sich), dann wird zugunsten des Bewerbers entschieden

Bei Anwärterbestätigungen, Beförderungen, Degradierungen, Ausschlüssen, sowie Aufnahmestopps gilt:
  • Eine Abstimmung zu o. g. Punkten läuft 48 Stunden
  • Hat nach 24 Stunden eine Seite die absolute Mehrheit aller Ritter-Stimmen erhalten, verkünden die Herzöge das Ergebnis
  • Nicht abgegeben Stimmen innerhalb der 48-Stunden-Frist, zählen als Enthaltung
  • Sollte nach 48 Stunden eine Stimmengleichheit herrschen, zählen die Herzogsstimmen doppelt
  • Führt auch dies zu keinem Ergebnis (z. B. ein Herzog enthielt sich), dann wird zugunsten desjenigen entschieden, über den die Abstimmung erfolgte

4.1.2 Eil-Abstimmungen

Herzöge dürfen bei folgenden dringenden Punkten eine Eil-Abstimmung in 72 Stunden durchführen:
  • Erhöhung der maximalen Anwärteranzahl in der Gilde
  • Erhöhung der maximalen Knappenanzahl pro Mentor

4.2 Aufnahme von Mitgliedern


4.2.1 Vorläufige Aufnahme

Mitglieder werden durch mindestens 2 Herzöge vorläufig als Anwärter aufgenommen oder durch 3 Herzöge endgültig abgelehnt. In allen anderen Fällen muss die Tafelrunde bei der vorläufigen Aufnahme mit abstimmen. 14 Tagen nach der vorläufigen Aufnahme erfolgt eine Tafelrundenabstimmung über die endgültige Aufnahme. Dazu erstellt ein Herzog oder der entsprechende Mentor ein Thema im Aufnahme-Forum. Dieses hat zu erfolgen nach Ablauf von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt der vorläufigen Aufnahme durch die Herzöge.


4.2.2 Volle Mitgliedschaft

Hat der Anwärter einen Mentor gefunden, unterbreitet dieser der Tafelrunde, am Ende der Probezeit, einen Antrag auf Vollmitgliedschaft.

Die volle Mitgliedschaft gilt als abgelehnt, und das Mitglied wird sofort ausgeschlossen, wenn:
  • Der Mentor sich gegen die Aufnahme ausgesprochen hat
  • Die Tafelrunde nach frühstens 48 Stunden mehr Gegen- als Fürstimmen gebracht hat
  • Falls nach 10 Wochen Probezeit noch kein Antrag auf Beförderung gestellt wurde, wird von der Tafelrunde geprüft, ob es sich dabei um ein eventuelles Versäumnis des Mentors handelt. Ist der Mentor nicht zu erreichen oder inaktiv, wird dem Anwärter die Möglichkeit gegeben sich innerhalb der nächsten 2 Wochen einen anderen Mentor zu suchen, der ihn dann sofort vorschlagen muss
  • Nach einer weiteren 48-stündigen Abstimmung, wird das Mitglied entweder zum Krieger befördert, oder endgültig ausgeschlossen

4.2.3 Aufnahmestopp

Hat die Gilde 25 oder mehr Anwärter, tritt automatisch ein Aufnahmestopp in Kraft und Bewerber werden auf eine Warteliste gesetzt.
Die Tafelrunde kann auch einmal pro Monat einen mindestens einmonatigen Aufnahmestopp festlegen, der für Bewerber sichtbar auf Homepage und Forum dargestellt wird. Während des Aufnahmestopps darf sich nur auf Empfehlung oder Einladung eines Mitglieds beworben werden.


4.3 Beförderungen

Der Mentor schlägt der Tafelrunde seine Knappen zum Krieger bzw. Schwertmeister vor. Alle Ritter können Schwertmeister zur Beförderung zum Ritter vorschlagen. In besonderen, ausführlich zu begründenden Fällen, z. B. bei Mangel an Mentoren oder bei besonders engagierten Mitgliedern, dürfen die Beförderungsfristen für Krieger um bis zu 1 Monat und für Ritter um bis zu 2 Monate verkürzt werden. Solche Entscheidungen müssen mit einer einstimmigen Mehrheit von der Tafelrunde getroffen werden.


4.4 Degradierungen

Begeht ein Mitglied einen groben Kodexverstoß, so kann die Tafelrunde darüber entscheiden das Mitglied einen oder mehrere Ränge herunterzustufen. Degradierungen kann nur einer der Herzöge vorschlagen. Fühlt ein Mitglied sich in seinem aktuellen Rang überfordert, kann es sich durch Mitteilung in der Tafelrunde auch jederzeit um ein oder mehrere Ränge bis zum Rang Krieger herunterstufen lassen.


4.5 Amtsenthebungen

Verhält sich ein amtstragendes Mitglied grob kodexwidrig, duldet wissentlich Verstöße gegen den Kodex, oder es ist keine Zusammenarbeit mit den anderen Amtsträgern mehr möglich, so besteht die Möglichkeit einer Amtsenthebung durch eine einwöchige Abstimmung in der Tafelrunde oder der Gildenhalle.


  Inhalt

5 Ausschlüsse von Mitgliedern


5.1 Direkte Ausschlüsse

Mitglieder werden direkt ohne Abstimmung aus der Gilde ausgeschlossen, wenn sie:
  • innerhalb von 2 Wochen nach Aufnahme als Anwärter in die Gilde keinen Mentor gefunden haben
  • als Anwärter ohne Abmeldung 2 Wochen im Spiel und Forum inaktiv sind
  • bewusst Cheats, Exploits oder Bugs in Diablo 3 ausnutzen. Cheats sind jegliche Zusatzprogramme, Hacks und Erweiterungen, die nach den Blizzard-Nutzungsbestimmungen nicht erlaubt sind. Exploits und Bugs sind Fehler im Spiel, die in dieser Form von den Entwicklern nicht vorgesehen waren

5.2 Ausschlüsse nach Abstimmung

Mitgliedern droht ein Ausschluss nach Abstimmung, wenn sie:
  • die Tafelrunde nach mindestens 2 Wochen Anwärterzeit nicht überzeugen konnten, da sie z. B. durch Inaktivität oder Desinteresse an der Gilde auffielen
  • sich als inaktiv gemeldeter Anwärter länger als 1 Monat weder im Forum eingebracht, noch ingame beim Mentor gemeldet haben. Die Frist ohne Forumaktivität (oder ingame Kontakt zu einem der Herzöge) beträgt für inaktiv gemeldete Krieger 2 Monate, für Ritter 3 Monate und für Veteranen 6 Monate. In besonderen Fällen können diese Fristen durch die Herzöge verlängert werden.
  • einen groben Kodexverstoß begangen haben

  Inhalt

6 Kodexänderungen


6.1 Wichtige Änderungen

Das sind Änderungen, die die gesamte Gilde betreffen, wie die Aufnahme eines neuen Gildenspieles, Einführung von neuen Ämtern & Rängen oder Festlegung von Mitgliedergrenzen. Diese müssen mit einer einwöchigen Abstimmung in der Gildenhalle abgestimmt werden.


6.2 Geringfügige Änderungen

Das sind Änderungen, die die Aufgaben der Tafelrunde betreffen, wie Aufnahme-, Beförderungs- und Ausschlusskriterien, Anforderungen für Ränge und Ämter oder Aufgabenverteilungen für die Tafelrunde. Diese können mit einer einwöchigen Abstimmung entweder offen in der Tafelrunde, oder in der Gildenhalle abgestimmt werden.


6.3 Formale Änderungen

Das sind kleinere Änderungen, die denn Sinn des Kodexes nicht verändern, sondern nur die Struktur, Grammatik, Fehler ausbessern oder den Text leichter begreifbar machen. Diese werden ohne Abstimmung von den Herzögen oder einem Webmaster durchgeführt.


© 2002-2019 diavolo@kor-gilde.de
Letzte Änderung: 01.09.2019 von Diavolo