Beiträge von Ronco

    Ich verstehe die Intention, Frauen gleichberechtigt und respektvoll zu behandeln. Aber das bekomm ich nicht dadurch hin, dass ich den Sprachfluss behindere. Dazu gehört in erster Linie eine verantwortungsvolle Erziehung.

    Wenn das in der Stunde noch immer so ist dann ist das wohl ein Thema für Ronco. Irgendwas mit dem Authentifizierungstoken stimmt nicht^^ kann aber auch sein dass die Leute von Blizzard einfach gerade Server Probleme haben

    Hab das Secret erneuert. Ladder funktioniert wieder :-)

    Der Andi hat's mal wieder nicht begriffen. Der muss noch mal bei mir in die Lehre gehen und Azubierziehung genießen.

    Schöne, idee. Bringt mich weit zurück in die Vergangenheit, wo ich am Ende meiner Schullaufbahn mein Abiergebnis genannt bekam.

    Danke für die Blumen. Aber in diesem Fall habe ich noch gar nichts getan. Die Ursache für die leere Ladder lag wohl auf Seiten Blizzards. Unsere Abfragen haben stets eine leere Menge zurückgegeben, die dann angezeigt wurde. Nachdem Blizzard das gefixt hat - Zong - war auch unsere Ladder wieder gefült :-)

    Mich stört am meisten, dass es keine "klare Linie" keine "klare Empfehlung" gibt.

    Und das bei vielen der Themen: Masken (Vorteile/Nachteile/Gefahren?), Abstand (1m? 2m?), Tests (Symptomlose ja oder nein?)...

    Dabei hatten die Welt doch in den letzten Jahren so viele Pandemien, dass die korrekten Maßnahmen weltweit bis ins letzte erforscht zur Verfügung standen.

    Klar ist es immer schöner, wenn es einen gibt, der sagt, was genau zu tun ist. Stattdessen regieren in der Welt nur Dummbatze, die auch noch sagen, dass sie mit einer neuen Situation konfrontiert sind und auf Basis von wenigen, nur rudimentär erforschten Erkenntnissen entscheiden müssen. Zum Glück gab es auch Vorbilder wie Trump und Bolsonaro, die ganz genau wussten, dass es sich bei Corona nur um einen Schnupfen handelte. Deshalb ging es dessen Ländern auch so viel besser.

    Falls doch noch mal ein sehr großer Komet auf Erdkonfrontationskurs kommen wird, liegt es auch nur an der Unfähigkeit der Regierenden, dass dann das Leben auf der Erde zerstört wird.

    Hi Martin,


    ich habe bei meiner Erklärung, warum ich der Meinung bin, dass die Studien zu den aktuellen Impfstoffen gegenüber der Entsicklung früherer Impfstoffe (und anderer Medikamente) die Sicherheit nicht reduziert haben, vergessen ebendies zu betonen. Ich sehe "nur", dass hier von allen Seiten versucht wurde, die Abläufe effizienter zu gestalten, ohne die Sicherheit zu reduzieren.

    Langzeitfolgen kann man bei keiner einzigen Technologie vorhersagen. Das gilt für Medizin, Stromerzeugung, Mobilität, Ernährung gleichermaßen. Dürfen wir deshalb keine Neurungen mehr einführen? Was ist mit Fleischersatzprodukten? Wissen wir, ob sie nicht große Schäden bei unseren Enkeln verursachen?

    Klar, hinkt der Vergleich, allerdings zeigt er auch, dass dieses Argument nicht wirklich stark gewichtet werden darf.


    Die Zitate, die du anführst, sind in der Form natürlich bedenklich. Allerdings kann ich wenig dazu sagen, da ich keinerlei Kontext kenne, in dem das Zitierte geäußert wurde. Ich bin bei solchen Verkürzungen immer skeptisch, zumindest hellhörig.


    LG

    Gero

    Auch ich bin (besser: fühle mich) sehr gut informiert und habe mich deswegen für die Impfung entschieden. Ende Juli bekomme ich die zweite Spritze.

    muffin Ich bin dir sehr dankbar, dass du hier deine Überzeugung so klar, sachlich und nachvollziehbar dargelegt hast. Das unterscheidet dich tatsächlich von den Vielen um mich herum, die sich ausschließlich über Telegram-Kanäle informieren.

    Mit einem deiner Gedanken bin ich allerdings nicht d'accord:

    Diese Impfung ist innerhalb kürzester Zeit mit einer Notzulassung auf den Markt gekommen. Dies war nur möglich, weil man wesentliche Sicherheitsstufen verkürzt/gestaucht hat.. übrigens


    Bei den Studien zu diesen Impfstoffen wurde keine einzige vorgeschriebene Sicherheitsmaßnahme weggelassen. Es wurden Wartezeiten verkürzt, d.h. unter gut dokumentierten Bedingungen wurde z.B. mit der Stufe 3 begonnen, bevor die Stufe 2 vollständig formal abgeschlossen wurde, jedoch nur, weil die Zulassungsbehörden schon frühzeitig in die Planung und Durchführung einzelnen Stufen eingebunden war und Einblick in alle Zwischenergebnisse hatte. Ein großer "Vorteil" der aktuellen Impfstoffentwicklung gegenüber allen vorherigen war, dass es so eine immens große Menge an Probanden gab und das Virus sich so schnell ausbreitete. So gab es eine unvergleichlich große Basis an Daten, dass auch weniger häufige Nebenwirkungen erkannt wurden. Und sobald ein Fall kritisch war, wurden Studien auch sofort unterbrochen, bis sichergestellt war, dass die aufgetretene Erkrankung nicht durch die Impfung verursacht wurde. Wir erkennen auch an der äußerst geringen Anzahl an sehr seltenen Nebenwirkungen (wenige hundert bei über 200 Millionen Geimpften), dass die Studien sauber durchgeführt wurden.

    Ich finde auch, Sven, dass du das ein wenig zu negativ siehst. In den vergangenen Saisons waren der Bone-Spear und Valor-Cruisi immer und überall dabei. Wenn wir tatsächlich Abwechslung wollen, dann müssen diese zumindest so weit zurückgestutzt werden, damit andere Builds vergleichbar und besser sind. Ansonsten bliebe es beim alten Spiel. Beide Sets waren völlig jeneits der von Blizzard angestrebten 130 bei Para 2500. Daher passt es für mich, wenn sie jetzt zumindest in diese Richtung geändert werden. Immer nur anderes Builds zu pushen bringt auch nichts, wenn die 150 schon erreicht sind.

    Klar hat mir Bone-Spear Spaß gemacht, aber den Spaß werde ich auch mit anderen Builds bekommen.

    Und muss es tatsächlich in jeder Saison schon am ersten WE auf 150er Jagd gehen, damit die 5000+ Para easy erreicht werden?

    Spaß kommt auf, wenn die Relationen stimmen.

    Wenn Werder nicht mehr in der ersten Liga ist, braucht sich auch keiner in D3 einzuloggen :D

    Wir haben ja lange auf den HSV gewartet, aber wenn wir wieder ein Derby haben wollen, müssen wir halt runter zu ihnen.

    Schnarch!! ! Haut dem Herold doch mal auf's Maul, in diesem Thread heldet er sich ja auf jeden Post. Wie soll es auch anders sein.


    Hallo Herold :D


    Bier, Bier, Bier :D

    In einem internen Meeting wird der Techniker sagen, die Server haben eine Auslastung von 100% und ich kann nicht weiter an der Software optimieren und der Soundtreiber macht seit längeren Probleme.

    Jetzt muss ich doch mal ein wenig kleine Korithen kacken :D

    Der Sound wird auf dem Client erzeugt, hat mit einer Serverauslastung also gar nichts am Hut.

    Offenbar gibt es einfache, schnell zu berechnende Geräusche und komplexere, solche, die nicht nur vom Verursacher ausgehen, sondern auch mit den Getroffenen interagieren. Zu solchen Geräuschen gehört wohl auch die Spektralklinge, die nicht nur ein schneidendes Geräusch in der Luft macht sondern auch die Treffer akustisch in Szene setzt. Bei nur einer Mage war das wohl noch ganz in Ordnung und wenn die Opfer schnell sterben sind diese Geräusche auch nur einmal zu generieren. Aber bei 5 Spiegelbildern und bei Gegner mit größeren Health Pools macht das akustische Gesamtszenario dann doch ein wenig mehr Rechenarbeit, insbesondere, wenn man jedes Ping auf 256 Soundkanäle aufteilt.

    An solche Szenarien kommt man auch bei ausgiebigen Tests nicht zwangsläufig ran, von daher kann man den Entwicklern und Testern nicht unbedingt Vorwürfe machen, höchstens, dass sie sich dieses Problems jetzt, da es offenbar wurde, nicht bearbeiten.