Microsoft übernimmt Activision Blizzard


  • Mehr gibt's nicht zu sagen. Damit wird Microsoft zum dritt größten Spiele Studio.


    Hoffentlich kommt Diablo dann auch im game Pass


    Zudem auch sehr gespannt, was das für Auswirkungen auf D4 hat

  • :uhoh:

    Das wird spannend.

    ?(

    "Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will."


    Galileo Galilei (1564-1642)

  • Der Deal wird zwar erst 2023 umgesetzt wenn ich das richtig verstehe, also wenn es hier keine Probleme mit dem Kartellamt gibt, aber insgesamt glaube ich das könnte ein guter Schritt sein für Blizzard und Diablo 4.

    • Offizieller Beitrag

    Kam gestern auch in der Tagessschau. Angeblich für 70 Milliarden Dollar/Euros. Ich musste lachen, als die Sprecherin sagte, dass Blizzard vor allem bekannt sei für die Spiele Candy Crash und Call of Duty. WoW, Diablo etc. fand keine Erwähnung :D

    Webmaster & Gründer der KoR-Gilde

    Sei immer du selbst - Es sei denn, du
    kannst ein sein... dann sei ein !

    Danke an Tacimur für den Avatar
  • Kam gestern auch in der Tagessschau. Angeblich für 70 Milliarden Dollar/Euros. Ich musste lachen, als die Sprecherin sagte, dass Blizzard vor allem bekannt sei für die Spiele Candy Crash und Call of Duty. WoW, Diablo etc. fand keine Erwähnung :D

    Sehr witzig da Overwatch das mit Abstand meistverkaufte Spiel von Blizzard ist und dann kommt mit doch beachtlichen Abstand Diablo 3 und CoD:MW ;)

    Aber das mit Candy Crush war schon sehr amüsant 😂

  • Stellt euch mal vor Diablo 3 für 1€ im Gamepass.. das wäre n Traum für Botter aber n Horror für den Rest...

    We've never had free will, little lion. But that is about to change

  • Das Candy Crash und Call of Duty genannt wurden liegt einzig und allein an den Umsätzen die diese beiden generieren.

    Musste ich aber auch erst Nachlesen. Hier ein Artikel von vor 2 Jahren, den ich auf die schnelle gefunden habe:

    Activision Blizzard-Zahlen: „Candy Crush“ liefert jeden dritten Umsatz-Dollar - GamesWirtschaft.de
    „Call of Duty“ und „Candy Crush Saga“ bleiben die Zugpferde im Sortiment von Activision Blizzard. 2020 steht ganz im Zeichen der neuen Konsolen-Generation.
    www.gameswirtschaft.de


    Aber ich glaube auch das es für uns nicht unbedingt schlecht ist. Ich würde mir nur wünschen dass wir den Blizzard Launcher behalten dürfen und nicht zu X-Box Dingsbuns wechseln müssen.


    EDIT: hab hier noch was gefunden:

    Zitat

    Im Folgenden findet ihr die zehn erfolgreichsten Free2Play-Spiele des Jahres 2020:

    1. Honor of Kings / Tencent / 2,45 Milliarden US-Dollar Umsatz
    2. Peacekeeper Elite / Tencent / 2,32 Milliarden US-Dollar Umsatz
    3. Roblox / Roblox Corporation / 2,29 Milliarden US-Dollar Umsatz
    4. Free Fire / Garena / 2,13 Milliarden US-Dollar Umsatz
    5. Pokémon GO / Niantic, Inc. / 1,92 Milliarden US-Dollar Umsatz
    6. League of Legends / Riot Games / 1,75 Milliarden US-Dollar Umsatz
    7. Candy Crush Saga / King, Activision Blizzard / 1,66 Milliarden US-Dollar Umsatz
    8. AFK Arena / Lilith Games / 1,45 Milliarden US-Dollar Umsatz
    9. Gardenscapes - New Acres / Playrix Games / 1,43 Milliarden US-Dollar Umsatz
    10. Dungeon Fighter Online / Nexon / 1,41 Milliarden US-Dollar Umsatz
    Zitat

    Und nun die zehn erfolgreichsten Premium-Spielen:

    1. Call of Duty: Modern Warfare / Activision Blizzard / 1,913 Milliarden US-Dollar Umsatz
    2. FIFA 20 / Electronic Arts, Inc. / 1,083 Milliarden US-Dollar Umsatz
    3. Grand Theft Auto V / Take Two Interactive / 911 Millionen US-Dollar Umsatz
    4. NBA 2K21 / Take Two Interactive / 889 Millionen US-Dollar Umsatz
    5. NBA 2K20 / Take Two Interactive / 771 Millionen US-Dollar Umsatz
    6. Call of Duty: Black Ops Cold War / Activision Blizzard / 678 Millionen US-Dollar Umsatz
    7. Animal Crossing: New Horizons / Nintendo / 654 Millionen US-Dollar Umsatz
    8. Cyberpunk 2077 / CD Projekt / 609 Millionen US-Dollar Umsatz
    9. Sims 4 / Electronic Arts / 462 Millionen US-Dollar Umsatz
    10. DOOM Eternal / Bethesda Softworks / 454 Millionen US-Dollar Umsatz
  • Ich finde nicht das die Übernahme von Blizzard durch Aktivision besonders gut für die Qualität der Blizzardspiele war, daher bin ich auch skeptisch das sich dies jetzt dadurch ändert das sie von einem noch größeren Konzern verschluckt wurden.

  • Die Übernahme durch Activision war definitiv nicht gut für uns und Blizzard.

    Durch die Übernahme von Microsoft erhoffe ich mir das Activition nicht mehr bei Blizzard rumfuschen kann.

    Die Firmenpolitik ist angeblich eine andere und bringt Blizzard hoffentlich wieder mehr Freiheiten und im besten Fall sogar stabilere Server^^


    Habe hier einen sehr ausführlichen React von GameStar gesehen, falls wer Langeweile hat...


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Activision war das Todesurteil für Blizzard.. Hab ich damals so gesehen und sehe es immer noch so

    We've never had free will, little lion. But that is about to change

  • Rip Mac? Kp ob was totes noch mal sterben kann.


    Wer sich nen Mac zum Spielen kauft hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren :-)

    Ach Flo :)

    Der stammt aus der Zeit wo man noch mit Final Cut geschnitten hat. Und für D3 reicht der aus :)

  • Ich hoffe das auch auf Mac gespielt werden kann.

    Wenn nicht dann werde ich aber .......!! :winken:

  • blizzass will nur noch schnelles geld von uns und uns verärgern. Es bietet sich selbst zum kauf an und microsoft ist interessiert. Das kartellamt wartet noch auf die üblichen bestechungen um dies zu erlauben. :hammer::irre2::kotz:

  • Die Übernahme durch Activision war definitiv nicht gut für uns und Blizzard.

    Durch die Übernahme von Microsoft erhoffe ich mir das Activition nicht mehr bei Blizzard rumfuschen kann.

    Die Firmenpolitik ist angeblich eine andere und bringt Blizzard hoffentlich wieder mehr Freiheiten und im besten Fall sogar stabilere Server^^


    Laut einer Reportage, sind bei Blizzard kaum noch Mitarbeiter beschäftigt die Blizzard mitgegründet haben oder zu dessen riesigem Erfolg verholfen haben. Microsoft ist es bei diesem Deal gelungen, seinem ärgsten Konkurrenten am Spielemarkt, Sony einen ganz schweren Schlag zu versetzen. Trotz des Skandals sind Activision und Blizzard immer noch riesige Marken mit enorm erfolgreichen Spieletiteln, die in Zukunft sehr wahrscheinlich bevorzugt auf der X- Box erscheinen werden.

  • Microsoft hat erwähnt ( wenn ich morgen die zeit habe such ich mal den artikel dazu) das sich für sony und co nicht ändern soll. ob das natürlich so stimmt bleibt abzuwarten. ich persönlich habe nichts gegen Microsoft und da ich keine Playsi habe und mir so ein teil auch nie ins haus kommt ist mir Sony persönlich auch voll pups