GamingPC 400€ +welche Grafikkarte?

  • Aloah he,
    s048.gif


    zum Geburtstag meiner Frau versprach ich ihr, den alten "Herbert" (PC) in den Ruhestand zu schicken.

    In den letzten Jahren haben wir immer wieder versucht den Patienten am Leben zu halten (240 SSD, gtx950, 16 RAM).

    Als schließlich Anfang des Jahres der erste Herzstillstand da war (Herbert konnte mit einem neuen Netzteil wiederbelebt werden),

    s049.gif

    war uns klar, dass es an der Zeit ist neue Wege zu bestreiten.

    s511.gif

    Neue Wege sind leider nicht günstig.. und deshalb war auch erst der Gedanke da alte Teile zu übernehmen (GPU, SSD).

    Bei der Betrachtung der alten Teile, macht dann so ein "neuer" PC dann aber doch irgendwie nur halbsoviel Spaß

    s004.gif


    Wir haben uns also eine Grenze gesetzt: 600 € (und hoffentlich keinen Cent mehr)

    Tatsächlich haben wir es geschafft, einen PC (ohne GPU) für 400€ zusammenzustellen

    400ryzen.jpg


    Nun stellt sich uns die Frage, welche GPU soll her. Im Budget (und möglicherweise Schnäppchendeals) sind für uns:

    RX580, RX590, GTX1660 oder die GTX1660 Super (welche jedoch eigentlich schon das Budget sprengt).

    l999.gif

    Bei den AMD Karten ließt man immer öfter mal im Netz, dass diese gerne mal zuviel Hitze (mit möglichen Abstürzen) erzeugen.

    Oder man achtet auf besondere Hersteller, die dann jedoch auch wieder (zumindest bei der RX590) übers Budget gehen.
    1075.png


    Wir hatten uns auch mal nach gebrauchten 1070 umgesehen, jedoch ist da natürlich das Risiko "man weiss nicht, wer die wie behandelt hat"

    948.gif


    Habt ihr Erfahrungen mit diesen 4 Grafikkarten?

    Welche würdet ihr empfehlen und warum?

    s033.gif



    Abschließen möchte ich mit dem, wofür der PC eigentlich gedacht ist (außer für die nächsten 10 Jahre)

    s328.gif


    Das aufwendigste was meine Frau zurzeit spielt, ist Final Fantasy 14

    Hier ein Benchmarktest mit der kleinsten der 3 Karten, der eben durchaus auch "reicht"


    Ich freue mich auf eure Kommentare

    249.gif

    l061.gif

    2 Mal editiert, zuletzt von muffin () aus folgendem Grund: Edit: ergänzt um GTX1660

  • Martin:0o Ersteinmal glückwunsch zu deinem Schnäppchen PC :thumb:


    Ich war gerade dabei mich in Sachen spar gpus einzulesen, leider warst du schneller.

    Ich bin der Meinung eine gpu mit twin Lüftern wäre die bessere Wahl gewesen, da hättest du in Sachen overlooking noch was rausholen können.


    Aber im Großen Ganzen eine recht gute Wahl :thumb:

    OGC.23c35b4646f1c2b776bd87beb3cf1373?pid=1.7&rurl=http%3a%2f%2fi0.kym-cdn.com%2fphotos%2fimages%2foriginal%2f001%2f117%2f757%2f70a.gif&ehk=p57AljUJMmOAXZ7V6vpy5m9LomXesX79rfYFuA4oT0U%3d

    Wie immer gilt , wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet , darf diese gerne Kommentarlos behalten :fuck:

  • Sieht doch top aus. Hab garnicht gewusst, dass die 1660 schon so günstig zu haben sind. Ist ja mit 205€ ein richtiger Schnapper. Meine 1060 war damals noch wesentlich teurer... Aber würde derzeit wohl auch eher zu NVIDIA greifen als zu AMD - von den AMD-Treibern hört man momentan nicht soooo viel gutes. Habe mir aber selbst noch kein Bild gemacht.


    PC sieht auch solide aus. GPU und CPU sind natürlich nicht highend, aber das ja auch nicht das Ziel eines Budget-PCs. CPU auch aus der letzten Generation und nicht aus der aktuellen, spart man natürlich auch noch mal ordentlich was und hat trotzdem top Leistung.


    Den LC-Kühler kannst du eigentlich weglassen. Die Boxed-Versionen bei AMD haben immer einen relativ guten Kühler schon dabei. Kann mir nicht vorstellen, dass der 5€ Kühler so viel besser sein soll. Kann man sich dann auch sparen da nicht benötigt --> Brauchst dann auch keine WLP. Kann man aber auch einfach mitbestellen - kann man immer mal gebrauchen.


    Netzteil kann ich nicht viel zu sagen. Kenne die Marke nicht. Würde aber beim Netzteil generell nicht das günstigste nehmen. Wenn du aber die Marke kennst und damit schon gute Erfahrungen gemacht hast, dann ist ok.

  • Alles gut nur das China Böller Netzteil versäumt den PC, setz dort auf ei. Günstigeres be quit, muss ja kein dark power oder straight power sein, aber ei. System power ist mehr wje ausreichend dann mit 500w und du hast auch noch Luft nach oben glaub mir das lohnt sich. Die ssd die du dir rausgesucht hast ist nicht schlecht aber auch kein Brüller sie bietet dir in anbetracht was Leistung betrifft gegenüber einer Sara ssd keinen nennenswerten Vorteil, pack 25 bis 30 Euro drauf hol dir ne Sata ssd mit 1tb für knapp 90 Euro und du just gut bedient nvme lohnt sich nur im highend bereich, beim booten oder Gaming liegt das im nicht spürbaren Bereich und auf einer 500 GB ssd wirst du ja nicht viel hin und herschieben das die schreibrate auf dem selben Medium ausschlaggebend wäre ansonsten gute Zusammenstellung.

  • Hallo Ihr lieben,


    danke für eure Kommentare.

    s043.gif


    Eure Hinweise zum "PC" finde ich zwar ganz nett (auch wenn es mir so vor kommt, dass hier eher Meinungen, statt Fakten zur Argumentation herangezogen werden), jedoch war dies nicht meine Frage.

    s016.gif


    Ich wollte lediglich wissen, ob jemand mit den genannten Grafikkarten Erfahrungen sammeln konnte, oder ob es möglicherweise noch andere Alternativen gibt.

    s048.gif


    Bildlich gesprochen: Ich hatte mich bereits fürs Auto und die Farbe entschieden; ich wollte nur wissen, welchen Reifen ihr empfehlen würdet. Ich wollte nicht den 2.0 Liter Motor gegen einen V8 tauschen.

    s414.gif


    Dennoch freue ich mich über jeden Kommentar zu diesem Thema... was übrigens nach den Worten "jetzt ist es diese geworden" nur noch rein theoretischer Natur ist.

    1172.png


    @Niko: Overclocking ist nicht geplant und die 1-Lüfter-Variante der 1660 war gerade noch so im Budget. Laut Tests soll diese auch ausreichend Kühlleistung mitbringen (und die Karte bringt bereits "mehr Leistung als notwendig" mit)

    s122.gif


    @Florian: Hinsichtlich des CPU-Kühlers war ich mir nicht sicher, wie gut die mitgelieferten Lüfter sind. Meine Frau "wollte den kleinen schnuckeligen Lüfter" und wer bin ich um dann "Nein" zu sagen. Die Wärmeleitpaste wurde aus diesem Grund mitbestellt.

    s012.gif


    @Jan Philip: Anfangs hatte ich sogar nach einen bequiet gesucht. Die 500 Watt Version (mit Blick auf zukünftigen Grafikkartentausch) ist jedoch leider überall ausverkauft gewesen. Meiner Meinung nach scheint Kolink jedoch kein "China Böller", sondern ein normal-teurer Netzteilhersteller aus Ungarn zu sein. Sicherlich gibt es Hersteller wie Sand am Meer und auch ich bin ein bequiet Fan. Aber das heisst nicht, dass andere Netzteile nicht ebenfalls gut halten. Das Netzteil ist mit mehr Leistung, als benötigt, ausgestattet und ich bin da guter Dinge.

    Bei der SSD sagst du es bereits selbst "man müsse noch Geld drauflegen". Die M2-Karte war nur wenige Eure teurer, als das SATA-Gegenstück. Wir hatten ein Budget und dieses haben wir maximal ausgeschöpft.

    s069.gif


    Trotzdem vielen Dank für alle die sich getraut haben.

    Sicherlich ist es kein High-End-PC, sollte es aber eben auch nicht sein.

    Ich denke trotzdem, dass wir hier für 600 € (kompletter Neuaufbau) ein solides System zusammenstellen konnten.

    l086.gif