Wolle VR kaufe? Oculus Quest oder doch was anneres?

  • Servus zusammen,


    ich spiele schon länger mit dem Gedanken in die VR Welt einzutauchen


    Mich störte jedoch der Gedanke ein lästiges Kabel an sich baumeln zu haben, über das man stolpern kann..

    Stattdessen hätte ich gerne eine komplett kabellose Lösung.. jedoch lieferten Stand-Alone-Lösungen bisher nicht genug Power für aufwendigere Spiele.. super wäre es ja, wenn man im gewollten Moment doch wieder die VR-Leistung mittels Verbindung zum PC/Laptop erhöhen könnte..

    Wie es aussieht, gibt es hierfür heutzutage sogar eine Lösung.

    Die Oculus Quest mit Link.

    • Grundsätzlich mit ohne wLan-Kabel
    • Man kann die VR-Leistung in z.B. aufwendigen Rennsimulationen (wo man eh bequem im Racingseat inkl Lenkrad sitzt) durch Rechenpower erhöhen

    Ich überlege ernsthaft zu investieren und wollte wissen, ob schon jemand von euch vielleicht VR-Erfahrung hat... coole Games dafür kennt... oder sonst etwas sinnvolles zu diesem Thema beitragen kann..

  • Bevor du überhaupt eine VR-Brille kaufst, solltest du genau überlegen, was du damit überhaupt machen willst: Typische speziell dafür entwickelte VR-Spiele daheim in der Wohnung zocken? Andere Spiele in VR genießen, die nicht direkt dafür gemacht wurden? Mobil sein und auch unterwegs mal was spielen können, ohne einen PC/Laptop mitzunehmen?


    Wenn du dir diese Fragen beantwortet hast und das obige Video geschaut hast, wirst du schon selber die richtige Wahl treffen. Eins sei nur gesagt: beide Unterstützen das Tracking nur VOR der Brille- Seitlich davon ist verdammt ungenau bis gar nicht möglich, dahginter kannst du vergessen. Ich hatte schon Probleme mit einer simplen Variante von Bogenschießen, da ich immer BEIDE Hände vor das Gesicht halten musste...


    Zu meiner Person kann ich nur sagen, dass VR mich ziemlich enttäuscht hat, weswegen ich die Rift S nach 1 Woche zurückgeschickt habe. Ja, VR-Spiele haben schon ihren Reiz, aber das alleine reicht für mich nicht aus, so viel Geld dafür auszugeben. Ich möchte auch meine liebgewonnen anderen Spiele in Vr erleben, auch wenn sie nicht dafür programmiert wurden und die Steuerung/das Gameplay nicht für VR gemacht ist... Ich will die Welt aus Skyrim oder Guild Wars (1+2) in VR erleben, ohne dafür nochmal das ganze Spiel kaufen zu müssen (Skyrim) oder irgendeine teure Zusatzsoftware, die auch nur ein eher mittelmäßiges Erlebnis liefert und zudem total nutzerunfreundlich ist, und das sagt jemand, der sich sonst ohne Probleme selbst in komplexe Programme etc. hereinfuchst.

  • Ich wollte mir auch eine VR Brille diesen Dezember kaufen. Nach langem suchen und vergleichen bin ich zum Schluss gekommen, dass die Brillen aktuell noch nicht so weit sind. Es ist sogar möglich D3 in 3D zu spielen. D3 wird in der Brillen im Kino 3D Modus wiedergegeben.

    Wenn dann würde ich mir die Valve Index kaufen. Es wird jedoch min. eine RTX 2080, besser eine RTX 2080 TI benötigt.

    Nur die Brille kostet zirka 600 Euro. Das komplette Paket mit Kontroller bis zu 1100 Euro.




  • Das ist mir alles noch zu klobig, schwer und unausgereift. Die Displays sollen auch keine so große Auflösung haben, so dass man alles viel zu pixelig sieht. Und gute Spiele, die sich lohnen damit zu spielen, gibt es auch keine. Vielleicht Half Live als Ausnahme, aber dafür 600 Euro + Hardware ausgeben? Näää.

  • Gestern musste ich feststellen, dass die Quest fast überall vergriffen ist..

    Bei Amazon erst in 2 Wochen lieferbar... bei Saturn und Mediamarkt in einer Woche..

    Doof nur, wenn der Urlaub in einer Woche endet...

    Heute bin ich dann doch noch bei notebooksbilliger fündig geworden und habe zugeschlagen

    s001.gif


    Bert, die Index ist technisch top, jedoch leider nichts für meinen Geldbeutel und Hardware (z.Z. Laptop mit 1080).

    PS: Auch wenn der Thread mit einer Kaufidee anfing, kann er gerne weiterhin zum Thema VR fortgeführt werden... kann bei Interesse auch von den ersten Erfahrungen berichten.

    s006.gif