Ori (2015 & 2020)

  • Jo, ich bin mal irgendwann vor einem Jahr durch ein Let's play von Gronkh darauf aufmerksam geworden. Alleine das Intro, was alleine schon sehenswert ist und über 10 Minuten geht, hat mich fast zum heulen gebracht :wein::wein: Unbedingt mal anschauen :thumb:



    Anfang Dezember hab ich es mir dann für nen 5 €-Angebot auf Steam gegönnt :thumb: (momentan kostet es wieder 19,99 €).


    Es ist ein Jump and Run Spiel in dem man den kleinen süßen Ori spielt, ein Lichtwesen, was wie eine Mischung aus Kaninchen und Katze wirkt.


    Die Grafik finde ich mal sehr beeindruckend und stimmungsvoll, man wird davon regelrecht in die Welt eingezogen. Ich spiele das in 4k auf dem Fernseher mit Gamepad (Tastatur würde ich nicht empfehlen).


    Anfangs könnte man denken: Oh, sicher ein Kinderspiel. Aber total das Gegenteil: Es ist richtig düster und an einigen Stellen wird es ziemlich knifflig, man muss sehr präzise steuern und lebt euch ziemlich häufig ab (oder macht es sogar freiwillig). Bei einer Zwischensequenz musste ich sicher 30 mal wiederholen, bis es geklappt hat ^^

    Dafür darf man an fast jeder Stelle des Spiels mit einer Art Energiekugel speichern, von denen man am Ende immer mehr hat.


    Ansonsten schießt man die Gegner mit einer schwebenden Sphäre ab, die nach und nach immer stärker wird. Das funktioniert ziemlich gut.


    Ich bin nun halb durch und hab 2 Nachmittage damit verbracht. Ich schätze die Spielzeit so auf 15-20 Stunden ein.


    Also wer mal ein Spiel für zwischendurch sucht, einfach mal reinschauen :)

    Webmaster & Gründer der KoR-Gilde

    Sei immer du selbst - Es sei denn, du
    kannst ein sein... dann sei ein !

    Danke an Tacimur für den Avatar
  • Diavolo

    Hat den Titel des Themas von „Ori and the blind Forest (2015)“ zu „Ori (2015 & 2020)“ geändert.
  • Ich fand den ersten Teil schon wirklich gut und freue mich sehr auf den Nachfolger :)

    Jupp, war zum heulen und spaßig zu gleich :)

    Die vielen Fehlversuche, gerade bei den Sequenzen wie der Flucht aus dem Baum, haben mich teilweise in den Wahnsinn getrieben ^^ Aber ein Glück, man hat ja unendlich Leben :thumb:

    Webmaster & Gründer der KoR-Gilde

    Sei immer du selbst - Es sei denn, du
    kannst ein sein... dann sei ein !

    Danke an Tacimur für den Avatar
  • Hab den 2. Teil auch vor ein paar Tagen durch gespielt. Grafik (jedes einzelne Bild wirkt wie ein gemaltes Gemälde) und Sound waren wieder traumhaft schön, das Gameplay wurden durch die direkten Angriffe (hab hauptsächlich die Geisterklinge und den Bogen benutzt, optional kann man aber noch andere Angriffe einkaufen, wie einen Hammer oder Speer) auch spürbar aufgebessert.


    Das Spiel ist knackig schwer, aber (fast) nie unfair, wenn man stirbt ist man selbst schuld (da Spiel setzt nun regelmäßig automatisch Speicherpunkte). Nur an einer Stelle (Flucht vor einem riesigen Sandwurm), hätte ich beinahe den Controller gegen den Fernseher geschmissen, da man sich dort keinen einzigen Fehler erlauben durfte und die Szene dann immer wieder von vorne beginnen musste. Hab da sicher 90 Minuten dran gesessen und danach fast einen Krampf in der linken Hand gehabt.


    Das Ende ist dann wieder :wein::wein::wein: also Taschentücher bereit halten! :foxnicken:


    Für mich 9,5/10 Punkte! :foxlove:

    Webmaster & Gründer der KoR-Gilde

    Sei immer du selbst - Es sei denn, du
    kannst ein sein... dann sei ein !

    Danke an Tacimur für den Avatar
  • Die muss ich mir auch mal anschauen zusammen mit meiner Frau Rayman Legends war ebenso genial als Plattformer alleine die Kulisse , der Wahnsinn kann ich nur empfehlen mal reinzuschauen .