Anno 1800 Release verschoben

  • Mhh war vielleicht falsch ausgedrückt. Kann generell mit Single-Player Spielen nichts mehr anfangen seit es das Internet und Multiplayer und PvP etc. gibt. Eines der wenigen PvE-Spiele was ich immer gut fand war WoW aber generell brauch ich was, wo ich immer mit oder gegen Leute spielen kann / muss. Generell eben Online-Spiele. Spiele die zwar auch gerne mal alleine z.B. mal ne Runde PUBG solo oder FIFA spiele ich auch alleine, aber stets gegen andere echte Menschen. Könnte auch hier nie Offline-Season oder dergleichen spielen.... hat für mich null Unterhaltungswert. Genauso bei Spielen wie Fallout oder Borderlands und dergleichen. Wobei Borderlands vielleicht noch cool wäre im Multiplayer. Wobei ich Shooter generell lieber PvP statt PvE spiele.... Auch ein Grund warum ich Destiny 2 so fad fand. Hatte für mich null Unterhaltungswert und war mehr Qual als sonst was.


    Anno habe ich gestern dann auch nach 15 Minuten oder so wieder ausgemacht. Keine Ahnung, fesselt mich einfach nicht. Glaube das letzte mal wo ich etwas länger Anno gespielt habe war noch auf dem Amiga wenn ich mich nicht täusche. Wobei das war nicht Anno das war Civilization :D

  • Eine Frage hätte ich trotzdem dazu.

    Also das Spielprinzip ist mir klar Stadt bauen und so :D hatte bei einem Kollegen mal 2205 angespielt.


    Aber was genau kann man sich denn unter dem Multiplayer vorstellen? Also das man seine Stadt bauen kann und so geht ja auch alles offline.


    Was tut sich denn im Multiplayer? Kann ich Städte von anderen angreifen und kaputt machen, oder wie sieht das aus?

    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.:lesen:

    FKms5DO.jpg


  • Gibt es Koop? Und wie funktioniert der Multiplayer von Anno 1800 überhaupt? Wir haben ihn in der Closed Beta erstmals gespielt und beantworten alle Fragen.


    Wir haben den Multiplayer von Anno 1800 in der Closed Beta gespielt und ziehen ein erstes Fazit.

    Der Anno-Multiplayer ist zurück! In Anno 1800 können wir wieder ganz klassische Mehrspielerpartien mit mehreren Teilnehmern auf einer Karte spielen - das hatten wir in Anno 2205 noch schmerzlich vermisst. Aber wie genau sieht der Multiplayer von Anno 1800 nun aus? Wir sind in der Closed Beta gemeinsam in See gestochen und beantworten euch hier alle wichtigen Fragen.

    Aber falls euch eher der Singleplayer interessiert, stattet doch mal unserer umfangreichen Preview zu Anno 1800 mit den ersten Kampagnen-Infos einen Besuch ab! Die Solo-Story ist in der Closed Beta nämlich nicht spielbar.

    Anno 1800: 15 Stunden gespielt

    Wie gut wird Anno 1800? Wir haben eine fortgeschrittene Preview-Version basierend auf der Beta-Fassung ausführlich gespielt und jede Menge neuer Infos zutage gefördert. Hier findet ihr alle unsere Inhalte und neuen Erkenntnisse zum neuen Anno:

    Wie viele Spieler können im Multiplayer spielen?


    Anno 1800 erlaubt bis zu vier Spieler. Diese können sich beliebig aus menschlichen und KI-Charakteren zusammensetzen. Die KI-Figuren verhalten sich genau wie in Singleplayer-Partien. Dazu gesellen sich noch bis zu zwei neutrale Piraten und drei Händler, die wir alle einzeln aktivieren oder abschalten können.

    Etwas bizarr fanden wir noch, dass sich die neutralen Piraten zwei menschlichen Spielern gegenüber exakt gleich verhielten: Anne Harlow bot etwa mehrfach beiden zum genau gleichen Zeitpunkt den gleichen Waffenstillstand an. Die normalen KI-Figuren spielten aber weniger berechenbar und teilten Quests und Kriegserklärungen individuell aus.


    Gibt es einen Koop-Modus?


    Gemeinsames Spielen wie in Anno 1404 oder Anno 2070 ist in der Closed Beta nicht möglich. In den früheren Teilen konnten sich mehrere Spieler ein Imperium teilen und es gemeinsam aufbauen. Beispielsweise, indem jeder unterschiedliche Jobs erfüllt. Der eine erschließt vielleicht den Orient, der andere verwaltet die Heimatinsel.

    In der Lobby legen wir fest, welche Spieler, KI-Figuren und neutrale Figuren mitmischen werden.In der Lobby legen wir fest, welche Spieler, KI-Figuren und neutrale Figuren mitmischen werden.

    Anno 1800 bietet diese Möglichkeit derzeit nicht. Zwar können wir Mitspieler und/oder KI-Charaktere zu Beginn in Teams einteilen, sie bleiben aber alle eigenständig. Und die Team-Einstellung wirkt ein wenig überflüssig, denn wir sehen nicht einmal ihre Schiffe oder Gebäude auf der Karte, bis wir das entsprechende Gebiet selbst aufdecken. Außerdem können wir ihnen im Spiel jederzeit den Krieg erklären oder uns umgekehrt nach Spielstart verbünden. Die Partie ändert sich also kaum, wenn wir vordefinierte Teams einstellen.

    Wir haben bereits bei Ubisoft angefragt, ob noch ein Koop-Modus für die Release-Version geplant ist, und werden diesen Artikel mit der Antwort updaten.


    Welche Spielmodi gibt es?


    Im Multiplayer von Anno 1800 spielen wir immer das klassische Endlosspiel. Per Matchmaking können wir uns Mitspieler zuteilen lassen. Dabei wählen wir zwischen vier Optionen:

    • Zufällig: Wir werden mit einem beliebigen Spieler zusammengewürfelt.
    • Schnell: Zweispieler-Match auf kleiner Karte mit großen Inseln voller Ressourcen. Es gewinnt, wer zuerst 5.000 Einwohner hat.
    • Mittel: Dreispieler-Match auf mittelgroßer Karte mit mittelgroßen Inseln und durchschnittlichen Ressourcen. Es gewinnt, wer zuerst 10.000 Bewohner und 250.000 Gold hat.
    • Lang: Vierspieler-Match auf großer Karte mit mittelgroßen Inseln und knappen Ressourcen. Es gewinnt, wer zuerst 25.000 Bewohner und 500.000 Gold hat.

    Alternativ können wir auch ein eigenes Spiel aufsetzen, Freunde einladen und die Einstellungen frei anpassen.


    Welche Optionen haben wir für Multiplayer-Partien?


    Ähnlich wie im Singleplayer können wir unsere Partie umfangreich nach unseren Wünschen gestalten. So legen wir etwa fest, ob wir schon mit einer Insel beginnen oder sich Spieler erst ein Schiffs-Wettrennen um die besten Ankerplätze liefern müssen.

    Außerdem bestimmen wir Größe, Layout und Ressourcenreichtum der Inseln auf der Zufallsmap. Dazu gesellen sich Einstellungen, die den Schwierigkeitsgrad beeinflussen, etwa das Starteinkommen und die Häufigkeit von Quests und Katastrophen. Und nicht nur die Startbedingungen, auch das Ende in Form von Siegbedingungen lässt sich festlegen:

    • Monumente bauen: Eins, zwei oder drei
    • Investoren ansiedeln: Einen, 2.500 oder 5.000
    • Gesamtbevölkerung erreichen: 5.000, 10.000 oder 25.000
    • Gold anhäufen: 150.000, 250.000 oder 1.000.000
    • Gewinn erzielen: 5.000, 10.000 oder 25.000
    • Diplomatiesieg: Allianzen mit allen Spielern schmieden

    Es obliegt uns, ob wir nur eines dieser Ziele oder alle erfüllen müssen - oder einen beliebigen Teil, denn jede Siegbedingung lässt sich auch einzelnen ein- oder ausschalten. Genauso dürfen wir auf Wunsch ganz ohne Sieg spielen und einfach frei vor uns hinsiedeln.


    Wie lade ich Freunde ein?


    Anno 1800 macht es sehr komfortabel, eine Partie mit Freunden zu starten. Nachdem ihr im Hauptmenü auf "Multiplayer" geklickt und "Host New Game" ausgewählt habt, bestimmt ihr zuerst euren eigenen Avatar und die Spieleinstellungen. Danach kommt ihr in die Lobby, in der ihr am unteren Bildschirmrand "Invite Friend" anwählt. Anno 1800 schöpft dabei aus eurer Uplay-Freundesliste, ihr müsst eure Mitspieler also zuvor auf Ubisofts Plattform hinzufügen.


    Wie stabil läuft der Mehrspieler-Modus?


    Die schlechte Nachricht: Wir hatten in der Closed Beta regelmäßige Verbindungsabbrüche, oft sogar mehr als einmal pro Stunde. Die gute Nachricht: Das war kein großes Problem. Denn Anno 1800 lässt uns mit einem Klick direkt das Spiel aus einem Speicherstand von vor wenigen Sekunden laden, sodass wir nie größere Strecken Gameplay verlieren.

    Und abseits der Abbrüche lief es komplett lagfrei - machte alles in allem also eine bessere Figur als die Anthem-Demo! Trotzdem sollte Ubisoft die Verbindungsprobleme noch in den Griff bekommen.


    Wie unterscheiden sich Multiplayer und Singleplayer?


    Bislang konnten wir in der Beta keine speziell auf den Multiplayer zugeschnittenen Mechaniken feststellen. Spieler haben untereinander die gleichen Interaktionsmöglichkeiten wie KI-Gegner: Sie können sich den Krieg erklären, Bündnisse schließen oder Handel treiben. Außerdem können wir unseren Mitspielern Anteile ihrer Inseln abkaufen, um einen Teil der Profite einzustreichen und das Eiland irgendwann sogar gewaltlos zu übernehmen.

    Kaufen wir Anteile einer Insel, gehört auch ein Teil ihrer Profite uns.Kaufen wir Anteile einer Insel, gehört auch ein Teil ihrer Profite uns.

    Tiefere Interaktionsmöglichkeiten fehlten uns aber in der Closed Beta noch. Die Diplomatie etwa erlaubt keine feineren Schachzüge wie anderen Spielern ein Ultimatum zu stellen. Auch Sabotage-Möglichkeiten wie in Anno 1404: Venedig gingen uns ab. Es wäre aber möglich, dass die noch mit höheren Bevölkerungsstufen dazukommen. Die Beta geht derzeit nur bis zur dritten von fünf Stufen.


    Quelle GameStar

    "Kriege kommen und gehen... doch meine Soldaten stehen ewig" ...
    "Gedenkt der Toten! Kämpft für die Lebenden!"