Challenge Thread

  • Soo,


    ich brauch Ziele und Herausforderungen, vielleicht möchte sich einer anschließen. ansonsten spam ich euch hier jede Woche einmal mit meinen Erfolgen/Misserfolgen zu... Wäre natürlich lustig, wenn sich einige mit anschließen.


    Ich stand heute morgen auf der Waage und hab, wie vermutet, mein Wintergewicht drauf. Was an sich nicht schlimm ist, aber ich möchte mich nicht drauf verlassen, dass es wie die letzten 2 Jahre bis zum Sommer automatisch wieder weg ist ^^


    Also hab ich mir vorgenommen, bis zum 31.01.2017 mein Sommergewicht zu erreichen. 5 kg klingen nicht viel, aber wenn man bedenkt, dass die Weihnachtszeit kommt und ich ungern auf die Leckereien verzichten möchte, finde ich das okay. Zweite Punkt wäre, dass ich gar nicht viel weniger wiegen möchte, habe bilder vom vorletzten Sommer und die find ich sehr gut, weniger wirkt dann fast knochig (Gesicht und Schlüsselbein) und drittens geht es mir weniger ums abnehmen, sondern mehr um das loswerden der lästigen Gewohnheiten, hat bis anfang des Jahres gut geklappt, bis psychisches Ungleichgewicht und Sportverletzung mich schluderig gemacht haben. Der letzte Punkt, ich will das Rauchen aufgeben. Nein das Problem hierbei ist, ich will nicht, ich mags, aber ich muss... ich klinge nachts wie Darth Vader :thumbd:


    Also, fassen wir zusammen... bis zum 31.01.2017 möchte ich

    5 kg abnehmen
    = sportliche Form bei 65 kg, momentan unsportliche 70,7 kg

    rauchfrei sein
    = momentan ca. 20 Zigaretten am Tag (mal mehr, mal weniger, je nach Schicht und Temperatur)



    wer hat auch ne challenge, wer macht mit ^^ , Themenbereich ist egal, können von 10 Liegestütze bis rauchfrei, mehr Zeit mit Partner/in, weniger Arbeit, mehr gutes tun oder was weiß ich..... es sollte halt eine kleine Herausforderung sein, dennoch realistisch..

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:

  • Das klingt doch mal gut, habe auch vor einiger Zeit mir Ziele gesetzt und von meinen sogenannten Winterspeck runter zu kommen und versuche noch bis zu 15 Kilo ab zu specken, habe es bereits auf 15 Kilo gebracht.
    Deshalb nehme ich die Challenge an und versuche auch bis zum 31.01.17 mein Ziel zu erreichen diese Kilo noch runter zu bekommen.

  • Solch eine Herausforderung öffentlich zu machen ist hilfreich, wie man bei Weight Watchers beobachten kann.
    Ich habe immer noch mit dem Winterspeck von 2003 zu kämpfen, bevor ich mich an die Jahre 2006-2008 machen kann ;-)
    Daher ist mein Ziel zunächst einfacher: Ich möchte, dass meine nächste Hose noch die selben Maße hat, wie die vorherigen. Ich hasse es Klamotten einzukaufen, da hinter den Gläsern in den Umkleidekabinen immer so bauchige Männer stehen und mich anglotzen.

  • Bei Zigaretten so zu sagen ja heute rauche ich mal 10 am Tag oder 5 das wird nicht klappen.


    Sofort sagen ich rauch nicht deine kippen wegschmeißen und nicht mehr anfassen.
    Aber sags dir wird schwer. Sebst war ich nie Raucher, aber mein Vater hat 40+ Jahre geraucht und von nem Tag aufs andere einfach aufgehört. Sind glaub ich jetzt so 6 Jahre wo er nicht mehr raucht, aber er sagt immer noch wen er Kaffee oder Tee trinkt bekommt er Bock auf ne Zigarette.


    Ich glaub meine Challenge wär weniger Arbeit, aber weis jetzt schon das es net klappt :D

    Aber irgendwie sind mir jetzt in der Geschichte zuviele Geschlechtsteile !


    Liest sich wie ein japanischer Dämonenhentai für Leute anderer sexueller Orientierung !

  • Ne ne, ich will ja ganz aufhören. Die 20 sind mein momentaner Stand. Ich hatte ja 2 Jahre ganz aufgehört. Dann kamen die Zigarren und kurz darauf die Zigaretten. Anfangs nur bei der Arbeit, jetzt wieder voll drinn. Mein Problem ist echt die Arbeit. Bin so ein Langeweileraucher


    @Ares du sollst nicht urteilen ^^ sondern anfeuern :D

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:

  • @MissAntroph finde ich gut, deine Ziele klingen realisitisch. Zwecks dem Rauchen. Keiner Raucher kann mir erzählen, dass er gerne raucht. Rauchen ist mit Abstand das nicht "gutste" was man machen kann ;) Es kostet verdammt viel Kohle und ist dermaßen ungesund. Man tut seinem Körper damit absolut nichts gutes und das schlimmste, man stinkt. Man stinkt wirklich arg danach :D Aber das weißt du ja alles und trotzdem sugeriert dir deine Sucht, dass du es gerne machst ;) Erinner dich an deine erste Kippe und daran wie "geil" du die gefunden hast...


    Und ja, ich war genauso. Ich habe auch "gerne" geraucht und habe nie ans aufhören gedacht. Hatte dann zwar sogar mal zwischenzeitlich aufgehört aber auch wieder angefangen gehabt dank Wasserpfeife und so zeugs. Selbst als mein Vater an Lungenkrebs erkrankte, habe ich zu Beginn noch geraucht. Erst als meine Frau Schwanger wurde, habe ich entgültig aufgehört gehabt. Das ist mittlerweile fast 10 Jahre her und seitdem habe ich nie wieder geraucht. Bis vor kurzem als ich auf der Hochzeit von einem meiner besten Freunde mal wieder eine Moods geraucht habe, oh Gott war das eklig :D


    Aber sei es drum, was mir damals sehr geholfen hat war das Buch "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr:


    Das Buch hat mir damals sehr geholfen das erste mal aufzuhören. Fande es dann so gut, dass ich wieder mit dem Rauchen angefangen habe um mir danach das noch dickere "Für immer Nichtraucher" ebenfalls von Allen Carr zu bestellen:


    Das zweite Buch ist für die, die es nach dem erste nicht für immer geschafft haben :D Das Buch verändert einfach was in deiner Psyche und deinen Blickwinkel zum Rauchen. Wie gesagt, ich habe auch gerne geraucht, wenn man das Wort "gerne" überhaupt benutzen kann. Aber im Grunde ist es einfach echt unnötig und man braucht es wirklich nicht ;)


    Zwecks der Challenge. Ich muss schauen. Ich bin derzeit auf meinem Zielgewicht angekommen - bin jetzt auf ca. 74KG unten von 95KG. Ich möchte Weihnachten über mein Gewicht halten oder vielleicht noch auf 73KG kommen. Auf jedenfall möchte ich den Winter über nicht zunehmen. Ich merke einfach, dass ich mich dank der Kälte wesentlich weniger vor die Tür wage als im Sommer. Selbst das Fahrrad steht im Keller weil ich es frühs nicht mehr schaffe, bei -5 Grad mit dem Rad zur Arbeit zu fahren :D


    Daher mein Ziel: Kein Gewicht über Weihnachten zulegen und im besten Fall vielleicht sogar noch 1KG abnehmen um die letzten verbliebenen Speckpolster zu vernichten.


    Edit: Gerade das mit den Zigarren und so gelesen noch. Das kenne ich zu gut. Bei mir waren es damals die Zigarillos, weil das sind ja keine Zigaretten gewesen... Was ein herrlicher Selbstbeschiss :D Und ja ich war auch irgendwo zwischen 20-25 Zigaretten am Tag. Am Wochenende auch gerne mal 2 Schachteln pro Tag...

  • Na dann steige ich doch auch mal ein.
    Bis zum 01.05 möchte ich von meinen derzeit 96 kg aufjedenfall eine 8 vorne haben. Also 89,99999 kg.
    Um das Ganze zu erreichen betreibe ich derzeit intermittent fasting. Leider schleichen sich bei mir gerade am Abend auch mal ungesunde Mahlzeiten ein. Ziel ist es hier zumindest von Mo-Fr auch Abends eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu realisieren.
    Gleichzeitig möchte ich krafttechnisch wieder da hin wo ich vor Krankheit/Verletzung war.
    Also 100 kg Bankdrücken 3x10, 100kg Kniebeugen 3x10 und 140 kg Kreuzheben 3x10.


    Ansonsten ist konditionell auch wieder Aufbau angesagt. Habe vor kurzem wieder angefangen jeden Sonntag zu laufen. Ziel ist hier möglichst 9/10 Sonntage das ganze auch durchzuziehen. Strecke/Dauer sind erstmal irrelevant da es hier eher um einen lockeren Lauf geht. Die 3x Fitnessstudio die Woche sind schon hart genug.

  • rauchfrei sein = momentan ca. 20 Zigaretten am Tag (mal mehr, mal weniger, je nach Schicht und Temperatur)


    Wenn du mit dem rauchen aufhörst, muss du die Ernährung auf jeden fall anpassen sonst sind schnell 10 Kg drauf.
    Da ist Sport ganz wichtig und an Tagen wo du sündigen willst, an den Mahlzeiten etwas weniger zu dir nehmen, da dein Stoffwechsel sich ändern wird. ( Kenn ich aus Erfahrung :holmes: )


    Also 100 kg Bankdrücken 3x10, 100kg Kniebeugen 3x10 und 140 kg Kreuzheben


    Nach neusten Studien, kommt es nicht auf die Masse der Gewichte beim Muskelaufbau an, sondern das die letzten beiden Übungen so auszuführen sind, das du danach keine mehr heben könntest. Mehr Masse ist schlecht für die Gelenke.


    Mein Ziel für das Frühjahr 2017 ist weniger Fett und bei gleichbleibender Muskel Masse, sowie- 2 Kg von 90Kg auf 88 Kg Körpergewicht.
    Mein jetziger Körperfettanteil liegt jetzt bei 16,5% und mein Anteil an Muskeln liegt bei 39,5 %, da geht noch was.

    Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    weihnachtsmann-smilies-0269.gif


    Zitat

    Synger schrieb: wenn's nicht läuft einfach Steffen opfern.


  • Süßstoffhaltige Getränke meide ich generell. Regt bei mir den Appetit an bzw.neige ich dann eh dazu, wieder süßer zu essen. Also Getränke sind da eh nicht das Problem.


    Mein Problem sind regelmäßiges Essen und zu viel naschen. Das reicht mir an Umstellung. Aus dem komplett low carb Gedanken bin ich raus. Eiweiß ist schon Hauptbestandteil, also von daher passt das schon ^^

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:


  • Nach neusten Studien, kommt es nicht auf die Masse der Gewichte beim Muskelaufbau an, sondern das die letzten beiden Übungen so auszuführen sind, das du danach keine mehr heben könntest. Mehr Masse ist schlecht für die Gelenke.


    Die Studie würde ich gerne mal sehen. Fakt ist, dass ein positives Muskelversagen einen Reiz setzt. Bei mir sind es eben diese Gewichte bei denen ich zu einem positiven Muskelversagen gelange. Für die Gelenke sind generell Gewichte schädlich, die der Körper nicht gewöhnt ist. Denn genauso wie die Muskulatur sich anpasst tuen das auch die Knochen und Gelenke (Knochendichte etc.). Natürlich ist eine schlechte Ausführung ebenfalls schädlich ;)

  • Muskelversagen hast du auch bei 20 Wiederholungen bei kleineren Gewichten, mit dem Vorteil das auch die Ausdauer trainiert wird. Mit 20 Jahren wirst du es nicht merken was du Zuviel gemacht hast, aber mit 40 wirst du es am eigenen Körper spüren^^

    Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bedanken.
    Zeig einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    weihnachtsmann-smilies-0269.gif


    Zitat

    Synger schrieb: wenn's nicht läuft einfach Steffen opfern.


  • Wenn ich das Gewicht nicht erhöhe, fehlt aber jeglicher anreiz für den Muskel zu wachsen. Wenn ich 3 mal 30 wiederholungen locker schaffe, bringt das ganz nicht wirklich viel. Wenn man gesunde Gelenke und Muskeln hat, die Übungen korrekt durchführt und professionell aufbaut erkenne ich da keine Probleme. Man muss es eben richtig machen und das fordert Geduld

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:

  • Naja du trainierst bei 20 wdh. Eher im kraftausdauerbereich. Du trainierst damit andere muskelfasern. Konditionell ist ein schwerer Satz kreuzheben genauso belastend für das herz-kreislaufsystem wie bei 20 reps.
    Ist stimme dir natürlich zu das man es vom Gewicht her nicht übertreiben sollte und auf seinem Niveau trainieren sollte. Ich persönlich habe keine gelenkprobleme da ich auch sehr akribisch bei der Ausführung bin

  • Ach ja, das Rauchen habe ich auch hinter mir. Vor 12 Jahren habe ich noch eine gute Packung am Tag geraucht. Hatte in meinem alten Job eine Terrasse im Dachgeschossbüro. Sehr gefährlich. Habe drei Anläuft benötigt bis ich es zum Nichtraucher geschafft hatte. Bei dem letzten Anlauf hatte ich eine schlimme Erkältung und somit einen guten Start in das Richtraucherleben geschafft. Hatte natürlich einen größeren Appetit bekommen und ein paar Kilo zugenommen. Dies kam mir als zu schlanker Typ sehr gelegen.


    In meinem zweiten Nichtraucherleben hat sich jedoch eine starke Abneigung gegen den Geruch von Zigarettenrauch entwickelt. Steht das Fenster offen und es zieht etwas vom Nachbar herein, bekomme ich die Krise. Hoffe das Dir das nicht passiert.


    Antroph, Wünsche Dir auf alle Fälle viel Erfolg dabei und drücke Dir die Daumen.


    Zurück zum eigentlichen Thema:
    Ich möchte mich gesünder ernähren, mehr Gemüse und weniger Fleisch essen. Da ist als Fleischliebhaber und Hobbykoch gar nicht so einfach. Um meine Rückenprobleme entgegen zu wirken muss ich meine Muskulatur stärken. Das heißt, mehr Sport treiben als ich jetzt schon mache. Das gute Thema Arbeit. Einen Gang zurückschalten und nicht versuchen bis zum Schluss jedes Problem zu lösen. Es gibt auch noch den nächsten Tag.

  • Also es ist ja nicht mein erster Versuch als nichttaucher. Mit der Abneigung ging es bisher. Das hat mich nur ab und zu gestört, wenn mein Freund lange gezockt hat. Dann raucht er mehr und in Verbindung mit Energydrinks (die ich abgrundtief ekelhaft finde) ist das dann echt nicht schön. Aber dann putzt er einmal mehr die Zähne, dass geht dann schon ^^...


    Und hey,keine Vorsätze, konkrete Ziele :D wir müssen das doch überwachen

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:

  • ich sollte auch mal bisschen abspecken
    naja teilweise schwer da ich nen büro job habe und wenn ich nach hause komme will ich zocken und nicht in fitness center gehen :D

    Der Abstand zum Ziel ist weder räumlich noch zeitlich zu sehen,
    sondern es ist ein Erkenntnisvorgang,
    der seinen Ritterschlag in der Umsetzung erhält.