Was lest ihr gerade?

  • Wie der Titel es schon sagt, würde ich gerne von euch wissen, was ihr gerade lest.
    Egal ob es ein Schulbuch, ein Roman oder eine Kurzgeschichte ist, schließlich ist es ein geschriebenes Wort :)


    Da ich gerade zu meinen Eltern gefahren bin, habe ich natürlich mir auch Bücher eingepackt.
    Immer wieder wurde ich gefragt, warum ich mir keinen eBook Reader anschaffe.
    Diese Frage ist leicht beantwortet: ich liebe das Gefühl, eines echten Buches in der Hand.
    Dieses Gefühl von gedruckten Papier in meiner Hand, kann mir der eBook Reader nicht geben.
    Aber nun zurück zum Thema :)


    Titel: Rosenzauber
    Autorin: Nora Roberts
    Genre: Romantik, Liebesgeschichten
    1. Band einer Trilogie
    Klappentext: Beckett Montgomery liebt seine Heimatstadt Boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden Brüdern begonnen hat, ein altes Hotel in ein modernes Bed & Breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er Clare Brewster, die nach dem Tod ihres Mannes nach Boonsboro zurückgekehrt ist und dort die Buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, Clare seine Gefühle zu offenbaren. Doch als die Eröffnung des „BoonsBoro Inn” näher rückt, fasst er schließlich Mut und bietet Clare eine private Führung an – denn jedes Zimmer ist nach einem großen Liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine Idee die Bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber Beckett ist nicht der Einzige, der Clares Herz gewinnen möchte

    Mein Fazit:

    So gesehen kann man wirklich sagen, dass es ein Frauenroman ist. Ich habe bisher keinen Mann gesehen, der die Romane der Autorin gelesen hat.
    Das Buch ist mit einer ihrer neueren Werke. Nora Roberts schreibt seit 1981 Romane und hat mittlerweile eine Gesamtauflage ihrer Bücher von über 400 Millionen Exemplaren. Sie ist mit einer meiner Lieblingsautorinnen und ich besitze fast jedes Buch von ihr - habe von ihr ca. 210 Bücher oder so :0o
    Auch die Bücher, die sie unter ihren Pseudonym J.D.Robb geschrieben habe, besitze ich fast alle - die sind in den 210 mit einberechnet.
    Das Buch ist meiner Meinung an sich gut geschrieben, die Charakter wachsen einem ans Herz und da ich selbst eine blühende Fantasie habe, konnte ich mir den Ort irgendwie richtig gut vorstellen, da sie an sich alles sehr gut beschreibt. Früher habe ich Romane mit Romantik irgendwie gemieden, aber seitdem ich einen Roman von ihr gelesen hatte, hat mich das Genre nicht mehr wirklich losgelassen. Vor allem die Autorin nicht, wie man an den ca 210 Büchern bemerkt haben könnte :D



    Wie sieht es bei euch aus?
    Was lest ihr gerade?

  • Ohh ein nettes Thema.


    Kurzer Kommentar zum E-book reader^^ Lange habe ich mich gesträubt, aber letztes jahr vorm Urlaub hab ich mir einen geholt (für 2 Wochen sind 20 KG Gepäck einfach zu wenig :D) Jetzt möchte ich ihn nicht mehr missen. Ist robuster. Da ich meistens unterwegs lese, leiden die Bücher darunter. Er ist leichter, was im liegen angenehmer ist. Ich kann im dunkeln lesen^^ und wenn ich mal spontan irgendwo warten muss, kann ich über die App auf dem smartphone weiter lesen.


    Momentan lese ich "Der Menschenmacher" von Cody McFadyen.


    Buchbeschreibung:
    Evolviere!- David starrt den Brief an, in dem nur dieses eine Wort steht, und schon kehren die grausamen Erinnerungen zurück : wie seine alleinstehende Mutter tödlich verunglückt, als er sechs Jahre alt war. Wie er zusammen mit zwei weiteren Kindern von einem Mann adoptiert wurde, den sie "Vater" nennen sollten. Wie dieser seine Adoptivkinder mit Brutalität und Grausamkeit dazu bewegen wollte, zu "evolvieren". Zwanzig Jahre später hat David sich zum angesehenen Schriftsteller entwickelt, doch die Schatten seiner Vergangenheit scheinen nicht ruhen zu wollen. Damals hatten die Kinder einhellig Vaters Tod beschlossen und sind ein großes Wagnis eingegangen. Hat Vater überlebt? Beginnt der Albtraum für David von Neuem?


    Mein Fazit bisher: Der Autor enttäuscht mich mal wieder nicht. Ich habe schon mehr von ihm gelesen und bin immer wieder von ihm gefesselt. Er schreibt brutal und offen. Und durch kleine Details kann man sich richtig hinein versetzen bzw. möchte man so manche Passagen auslassen, weil sie mir dann doch etwas aufs Gemüt schlagen.

    Willst du ein gutes Weib zu deinem Willen bereden und Freude bei ihr finden,
    so verheiß´ ihr Holdes und halt es traulich.
    Des Guten wird die Maid nicht müde :prost:

  • Ich lese gerade


    Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken von Jenny Milchmann.

    Klappentext:


    Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen


    Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Sturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer ― und wollte ihn um jeden Preis vergessen.


    Finde das Buch bislang sehr gut und spannend geschrieben und man möchte immer wissen, was noch passiert. Kann es kaum aus der Hand legen.


    Davor habe ich Tom Clancy: Dead or Alive gelesen.
    Fand ich ebenfalls sehr gut. Die ersten 300 Seiten haben sich zwar etwas gezogen, aber danach ging es total ab und die letzten 800 Seiten haben mich echt extrem gefesselt. Generell habe ich früher sehr sehr sehr viel Fantasie-Bücher gelesen, aber mittlerweile hänge ich voll auf dem Krimi/Thriller-Tripp :D

  • So ich habe mal "Harry Potter and the Cursed Child" gelesen!!


    Ja ich habe alle Bände von Harry Potter gelesen




    Handlung:
    19 Jahre nach seinem erfolgreichen Kampf gegen Lord Voldemort ist Harry Potter erwachsen geworden. Der nunmehr 37-Jährige ist nun ein überarbeiteter Mitarbeiter des Zaubereiministeriums, wo er in der Abteilung für magische Strafverfolgung tätig ist.[4] Er hat Ginny Weasley geheiratet, die als Quidditch-Korrespondentin für den Tagespropheten arbeitet, und mit ihr hat Harry drei schulpflichtige Kinder.[5] Zwar hatte es Harry schon immer schwer, doch die Belastung durch die Arbeit und im privaten Bereich ist manchmal zu viel für ihn, und das Verhältnis zu seinem jüngsten Sohn Albus Severus, der nichts mit seinem Vater zu tun haben will, ist distanziert. Während sich Harry früher seinen jetzigen Status verdient hat, kämpft Albus Severus noch mit dem Erbe seiner Familie und damit, immer im Schatten seines berühmten Vaters zu stehen.


    Auch Ron Weasley und Hermine Granger, Harrys beste Freunde aus seiner Schulzeit, haben geheiratet. Während Ron nun mit seinem Bruder George zusammen den Zauberladen Weasleys zauberhafte Scherze betreibt, hat es die strebsame Hexe bis zur Magie-Ministerin geschafft, und die beiden haben zwei Kinder: Hugo und Rose. Die gemeinsame Tochter ist eine ausgezeichnete Quidditch-Spielerin. Auch Draco Malfoy, Harrys alter Erzrivale, der nun ebenfalls im Zauberei-Ministerium arbeitet, hat einen Sohn mit dem Namen Scorpius. Harry und seine Freunde verabschieden gemeinsam ihre Kinder am Bahnhof von Kings Cross zur Fahrt in die Zaubererschule Hogwarts. Albus Severus, der im Gegensatz zu seinem Vater ein eher schüchterner Außenseiter ist, besteigt den Hogwarts-Express, in dem Harry einst erstmals auf gleichaltrige Zauberer traf, am Gleis Neundreiviertel mit gemischten Gefühlen. Der 11-Jährige empfindet es als Bürde, der Sohn eines der bekanntesten Zauberer der Geschichte zu sein. Im Zug freundet er sich ausgerechnet mit Scorpius Malfoy an. In Hogwarts ist nun Professor Minerva McGonagall Direktorin.


    Albus Severus erfährt, dass Cedric Diggorys Vater Harry darum bittet, seinen Sohn mithilfe eines Zeitumkehrers wieder zum Leben zu erwecken. Harry verweigert jede Mithilfe. Albus Severus will sich beweisen und mithilfe einer Zeitreise den Fehler seines Vaters korrigieren. Mit der Unterstützung von Cedrics Cousine Delphi können Albus Severus und Scorpius im Zaubereiministerium einen Zeitumkehrer stehlen. Beim Versuch, Cedrics Ermordung durch Voldemort am Ende des Trimagischen Turniers zu verhindern, treten die beiden eine ganze Kette von unvorhergesehenen Ereignissen los, die die ganze magische Welt verändern. In einer alternativen Zeitlinie stirbt Harry und Lord Voldemort regiert die Welt.


    Es gelingt Scorpius, mit Hilfe des Zeitumkehrers die ungewünschten Änderungen in der alternativen Zeitlinie rückgängig zu machen, wobei ihm Severus Snape, der dort gemeinsam mit Hermine Granger und Ron Weasley im Untergrund gegen Voldemort kämpft, hilft. Scorpius und Albus Severus beschließen, den Zeitumkehrer zu zerstören, um weitere unerwünschte Rückwirkungen auf die Zeit zu vermeiden. Sie werden jedoch von Delphi übertölpelt, die den beiden offenbart, dass sie die geheime Tochter von Lord Voldemort sei und aufgrund einer Prophezeiung glaubt, durch die Rettung des „übrigen“ Cedrics in der Vergangenheit sich mit ihrem Vater vereinigen zu können. Es gelingt Albus und Scorpius zunächst, diesen Plan zu vereiteln, aber Delphi reist stattdessen mit den beiden in das Jahr 1981, um zu verhindern, dass Lord Voldemort Harry Potter tötet und damit sein eigenes Schicksal besiegelt. Albus Severus kann jedoch seine Eltern aus der Gegenwart zu seiner Rettung rufen. In einem Kampf in Godrics Hollow gelingt es Harry, Draco, Hermine, Ron und Ginny gemeinsam mit Albus Severus und Scorpius, Delphi zu besiegen. Harry Potter findet einen neuen Zugang zu Albus Severus, und Vater und Sohn kommen sich wieder näher

  • Also ich finde das dieser Teil nichts mit den bisherigen Teilen zu tun hat und das Theaterstück ist am Anfang ein bisschen schwer zu lesen, doch wenn man am Ball bleibt ist es spannend und gut erzählt wurden.
    Die Geschichte fand ich spannend, wie ich finde hätte man es bei den anderen Bändern belassen können, das war ein würdiger Abschluss wie ich finde.

  • Ich lese gerade:
    Das Thema "Was lest ihr gerade?" :D


    Ne im Ernst, ich lese überhaupt keine Bücher. Hat mich noch nie interessiert und konnte mich noch nie dafür begeistern. Kann mir sowieso schlecht Namen merken und wenn dann ständig Querverweise zu fiktiven Personen stattfinden würfle ich alles durcheinander und schweife ständig hab, bis ich dann die Lust verliere. Game of Thrones fand ich als Serie schon sehr anstrengend. Wenn ich mir vorstelle, da bei den Büchern mir alle Namen merken zu müssen (die ich beim anschauen mit "der Zwerg", "die Drachenbraut" etc. im Kopf betitele), dann würde ich bekloppt werden ^^

    Dafür lese ich seit 20 Jahren jeden Tag im Internet alle möglichen Seiten. Egal ob Sport, Film, Wikipedia, Zeitungen, Foren usw. Wenn fiktive Sachen, dann keine Romane, sondern eher Comics.

  • Gerade stimmt nicht, es ist schon ein paar Jahre her.
    Aber es war so intensiv, dass es mich bis heute immer wieder beschäftigt.


    "Tolstoi - schwere Kost"


    Krieg und Frieden - ein episches Werk.
    Tolstoi beschreibt die Situation der imperialen Expansion Napoleons (des 1.) zu Beginn des 1900 Jahrhunderts.
    Es umfasst knapp 1600 Seiten und ich brauchte knapp 400 um in die Geschichte einzutauchen. Dann aber entwickelt es eine Tiefe, die ich von anderen Autoren kaum gekannt habe.
    Es ist ein Historienroman, zumindest eine Geschichte, die in echter Geschichte eingebettet ist.
    Wir lernen zunächste viele Charaktere kenn, von denen sich am Ende nur eine Handvoll als wesentlich herauskristallisieren. Diese aber haben es in sich. Ein Epos über das Leben und die Liebe und vielen Dimensionen. Geschichte - so greifbar nahe, wie es in jedem Unterrichte hätte sein sollen - fesselnd, nachvollziehbar, emotional tiefgründig.


    Dieses Buch ist ein Projekt, keine einfache Geschichte.
    Wenn ihr euch traut, dieses Wahnsinnswerk anzugehen, nehmt eine Durststrecke auf euch - ihr werdet belohnt.
    Ihr bekommt einen Einblick in die russische Seele und in die Zeit vor 200 Jahren.


    Ich kann nur jedem Literaturliebhaber dieses Werk ans Herz legen. Es wird euch am Ende begeistern.

  • Als Star Wars Fanboy hab ich mir vorgenommen tiefer ins Universum vorzudringen und lese deshalb recht viele SW-Bücher wo mir eigentlich alle recht gut gefallen.
    Als Leitfaden verwende ich Liste der Romane | Jedipedia | Fandom powered by Wikia .
    Im Moment lese ich "Star Wars the Clone Wars unter Belagerung"


    Der Planet Lanteeb besitzt weder strategischen Wert noch politische Macht - trotzdem wurde er völlig unerwartet von Separatisten okkupiert. Die Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker finden heraus, dass auf dem unscheinbaren Planeten Material für eine schreckliche biologische Waffe abgebaut wird. Als die Kommunikation zum Jedi-Orden abbricht und sich weit entfernt, im Herzen der Republik, ein Verräter bereit macht, lastet das Schicksal ganzer Welten auf den Schultern der beiden Jedi.


    Hab mit dem Buch gerade erst angefangen aber es gefällt mir schon jetzt sehr gut.
    Am Meisten kann ich für andere SW-Fans die Darth Bane Triologie und die Bücher
    von Star Wars the old Republic empfehlen.


    Zum Schluss noch meine Meinung zum E-Book.
    Ich wurde auch schon oft angeredet deswegen und ich glaube gerne das es angenehm ist aber
    wie Arthea schon oben geschrieben hat geht bei mir ebenfalls nichts über das Gefühl von nem
    richtigen Buch in der Hand.

    „Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität.” – Qui-Gon Jinn

  • Start Trek TNG 11: Das Licht der Fantasie :)


    Grundsätzlich bin ich ein totaler Star Trek Fan und finde die Bücher super, besonders gut sind die Reihen: the Fall, Thyphon Pact, Destiny (besonders genial :) ) und Einzelbücher wie Heldentod (Star Trek TNG 4) und Tital ist auch nice.

  • Chronik der Unsterblichen von Wolfgang Holbein


    Sehr coole Buchreihe die im Mittelalter spielt.
    Es geht um Vampire, Unsterbliche eher gesagt und um die Inquisition.
    Horror Spannung Action coole Story einfach alles was eine Buchreihe braucht ist in dieser Epischen geschichte enthalten.

  • Bin derzeit auf dem Tom Clancy-Tripp :D


    Habe jetzt gelesen:


    - Gefahrenzone (fand ich von der ersten Seite absolut genial!)
    - Dead or Alive (war die erste Hälfte sehr zäh aber das Durchbeisen hat sich am Ende doch gelohnt :D )


    Und werde mir heut oder morgen das nächste in der örtlichen Bücherei holen :D


    Zwischendurch hatte ich noch einen kleinen Thriller namens; Dark Day von Tom Wood - Fand das Buch nicht schlecht, war aber auch nicht der oberhammer....

  • @Arne: Danach brauchte ich auch erst mal Pause. Nach langem Einstieg ein faszinierendes Buch.


    Ich habe gerade den 3. Teil der Endzeittrilogie von Justin Cronin gelesen. Ein absolut würdiger Abschluss.
    Danach hab ich die neueste von Hardy Krüger gelesen, dem vehementen Kämpfer gegen Politikverdrossenheit und Radikalismus. Ich habe ihn schon immer gemocht und kann dieses Buch nur empfehlen. Er beschreibt darin seine Erlebnisse im tausendjährigen Reich und wie er zum Umdenken kam.